fbpx

FREIZEIT & BERUF

MARCO IST ABTEILUNGSLEITER UND ENGAGIERTER FUSSBALLER

Im Interview mit Marco

Marco wurde direkt nach seiner Lehre zum Polymechaniker 2014 Teil des Kibernetik Teams. Er arbeitete zunächst in der Abteilung Wärmepumpen, wo er Offerten erstelle, Aufträge erfasst und Bewilligungen erstellte. Jetzt ist Marco Abteilungsleiter in der Abteilung Photovoltaik.

Marco wusste genau, dass er nicht immer als Sachbearbeiter tätig sein wollte. Als die Kibernetik intern einen Projektleiter suchte, sah Marco seine Chance – und nutze diese Gelegenheit. Rund 2,5 Jahre arbeitete Marco als Projektleiter und konnte in dieser Zeit vieles dazu lernen. Er war in ständigem Kundenkontakt, betreute Projekte direkt vor Ort und erfasste jedes Detail für die interne Weiterverarbeitung.

Als sein damaliger Abteilungsleiter den Arbeitgeber wechselte, wurde Marco die vakante Position angeboten. Natürlich wurde diese Chance umgehend genutzt. Die neue Position bedeutete erhöhte Verantwortung, Teamleitung und neue Zuständigkeitsbereiche.

Marcos zeitintensives Hobby, der Fussball, lässt sich trotz der grossen Verantwortung innerhalb der Kibernetik bestens mit der Arbeit vereinbaren. Denn steht einmal an einem Tag ein wichtiges Match an und Marco muss früher gehen, ist dies kein Problem. Dann kommt er einfach an einem anderen Tag früher zur Arbeit – Gleitzeit macht’s möglich.