fbpx

240M2 NEUE BÜROFLÄCHE

VORHER NACHHER - UMBAU IM SCHNELLDURCHLAUF

Seit 1995 liegt der Hauptsitz der Kibernetik AG an der Langäulistrasse 62 in Buchs. Seither sind wir unaufhaltsam gewachsen. Die letzten Jahre sah sich die GL mit derselben Problematik konfrontiert: Platzmangel.
Über die Jahre hinweg fanden zwar diverse Um- und Anbauarbeiten statt, je länger je mehr ähnelten die Büroräumlichkeiten aber eher einem zusammengewürfelten Provisorium, als einem gut strukturierten Arbeitsplatz.

Kein Platz zur
Entfaltung

Das wichtigste Gut der Kibernetik sind die Frauen und Männer, die täglich alles dafür tun, unsere Kunden zu begeistern. Nur wenn das Arbeiten Spass macht und ein starker, motivierender Zusammenhalt im Team besteht, können wir Höchstleistungen erbringen. Doch der Zusammenhalt drohte verloren zu gehen, denn alle Abteilungen waren durch Wände voneinander getrennt.
Anfang 2019 wollten wir das ein für alle Mal ändern, denn motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ein guter Teamzusammenhalt sind die treibende Kraft unseres Unternehmens und wenn das heisst, dass wir alle Wände einreissen und ein komplett neues Büro bauen müssen, dann tun wir das.

Die extra Meile

Wenn schon, denn schon: Wir wollten nicht einfach nur ein normales, durchschnittliches Büro bauen, denn in dem neuen Büro arbeiten ja auch keine durchschnittlichen Mitarbeitenden.
Wir wollten einen Ort schaffen, an dem man sich wohl fühlt. Ein Arbeitsplatz, der bereit ist für moderne Arbeitsmodelle und die Technologien der Zukunft. Doch vor allem wollten wir den Teamzusammenhalt wieder aufleben lassen und Grenzen aufheben, sodass die Abteilungen wieder miteinander zusammenarbeiten und voneinander profitieren.

Modern, offen und
Kollaborativ

Dank grossen Fensterfronten sind die neuen Räumlichkeiten hell und freundlich. Alle 44 Arbeitsplätze sind auf dem neusten Stand der Technik. Sämtliche Decken und Böden sowie die wenigen Wände bestehen aus schallabsorbierendem Material, was dem Büro eine hervorragende Akustik verleiht. Ein flächendeckendes High Speed WLAN, kombiniert mit mobilen Work Devices wie Laptops und Tablets, fördert das kollaborative Arbeiten. Meetings finden in einem der fünf schallisolierten Besprechungszimmer statt. Speziell abgetrennte Chill Out-Zonen bieten Raum für Begegnung und entspannte Gespräche mit Teamkollegen.

Ziel des Umbaus war es, Barrieren abzuschaffen, Know-how abteilungsübergreifend zu verbreiten und den Teamgeist zu stärken. Nach bald sechs Monaten im neuen Büro können wir sagen, dass uns das gelungen ist. Mit den neuen Büroräumlichkeiten haben wir auch gleich neue Arbeitsabläufe eingeführt: heute arbeiten wir zu über 80 % papierlos – auch das ein Meilenstein in der Geschichte der Kibernetik.