fbpx

HOMEOFFICE

TEAMARBEIT AUF DISTANZ

Zu Zeiten der Corona Krise

Im Zuge der Corona Pandemie gelangt eine alte Idee zu neuem Glanze, die bis dato eher ein Nischendasein fristete: das Homeoffice. Die digitale Arbeit von zuhause aus konnte sich in Zeiten der Kontaktbeschränkungen und Lockdowns mehr denn je ausweiten. Natürlich ist Homeoffice auch bei der Kibernetik ein zentrales Thema – und das bereits lange vor Corona. Die moderne Arbeitsweise gefällt Mitarbeitern und Arbeitgeber gleichermassen, verschlankt Prozesse und minimiert ganz nebenher Umweltbelastungen durch Stau und Feinstaub. Gründe genug für eine kleine „Liebeserklärung“ an das Homeoffice.

Homeoffice bei der Kibernetik
Grundlage für ein effizientes Arbeiten von zuhause aus ist eine moderne, leistungsstarke Ausrüstung der Arbeitsplätze. Die Kibernetik hat darum schon vor längerer Zeit in die IT-Infrastruktur investiert – inklusive schneller Datenleitungen, leistungsstarker und bestens abgesicherter Netzwerktechnik sowie moderner Gerätschaften. Als im Zuge von COVID-19 auch bei uns in den Büros Social Distancing angesagt war, zeigte sich der grosse Vorteil des frühzeitigen Ausbaus von Homeoffice mehr als deutlich. Problemlos konnten wir ganze Abteilungen ins Heimbüro „auslagern“ – und trotzdem die Konnektivität mit unserem Unternehmen, dem Aussendienst und dem Service jederzeit aufrechterhalten. Leistungsstarke Tools wie Outlook oder Teams haben unsere Mitarbeiter dabei unterstützt, ihre Aufgaben termingerecht und qualitativ hochwertig auszuführen.

Teamarbeit trotz Distanz

Die Kibernetik verfügt über ein breitflächig ausgebautes Netz von Aussendienstlern, Kundenberatern und Servicetechnikern, die in der gesamten Schweiz im Einsatz sind. Moderne Technik ist hier unerlässlich, um die Kommunikation mit- und untereinander jederzeit aufrecht erhalten zu können. Das standortunabhängige Arbeiten liegt gewissermassen in der DNA der Kibernetik – was uns in der Corona Krise einen beträchtlichen Vorteil verschafft hat. Trotz vorher nie gekannter Distanz haben es unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschafft, das Teamplay der Kibernetik auch in den Wochen der schärfsten Massnahmen gegen das Virus noch ein wenig mehr auszubauen.

Homeoffice: nicht mehr wegzudenken

Wir alle hoffen, dass das Virus zumindest mittelfristig besiegt werden kann. Bis es soweit ist, wird Homeoffice bei der Kibernetik weiterhin eine dominante Rolle spielen. Doch auch „nach Corona“ werden wir Homeoffice als zentralen Schlüssel zum Erfolg weiterhin zu unserem Selbstverständnis als Arbeitgeber zählen. Denn es zeigt sich, dass unsere Mitarbeiter das moderne Arbeiten und die damit verbundene erhöhte Flexibilität schätzen. Es sind nicht nur die verminderten Pendelzeiten und das erhöhte Mass an Selbstbestimmtheit, die Homeoffice so beliebt machen. Auch und vor allem ist es die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Homeoffice gerade für junge Eltern zu einem optimalen Instrument macht. Auch wir als Arbeitgeber profitieren von dem digitalen Engagement unserer Teams.